Schlecker-Beschäftigte

Minister Schneider hat die regionale Arbeitsmarktpolitik zu verantworten und nicht der Bund

 

 

 „In ganz Nordrhein-Westfalen sind insgesamt über 5.000 Schlecker-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Schlecker-Pleite betroffen. Es ist jetzt die Aufgabe der Landesregierung dafür Sorge zu tragen, dass sich die örtlichen Arbeitsämter um diese Menschen kümmern. Stattdessen versucht NRW-Arbeitsminister Schneider zum wiederholten Male seine eigene Verantwortung auf den Bund abzuwälzen“, kritisiert der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Norbert Post. „Das werden wir Herrn Schneider nicht durchgehen lassen. Er hat die regionale Arbeitsmarktpolitik zu verantworten und nicht der Bund.“