Bundesförderung für mittelständische Firma aus Hückelhoven

„Das Hückelhovener Unternehmen ene’t GmbH wird vom Bundesministerium

für Bildung und Forschung mit 155.000 Euro für ein Forschungsprojekt im Bereich der internetbasierten Datenaggregation unterstützt.“ Diese Nachricht überbrachte der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesforschungsministeriums und Bundestagsabgeordnete für den Kreis Heinsberg, Thomas Rachel (CDU), der Firma persönlich.

 

Ene’t gehört zu den größten Informationsdienstleistern in der Energie-Versorgungsbranche. Unter dem Projektnamen ‚ETL Quadrat‘ entwickelt das Hückelhovener Unternehmen zusammen mit der FH Aachen im Campus Jülich und der

antibodies-online GmbH aus Aachen Lösungen, mit dem die stetig steigenden Datenmengen im Internet durch den Einsatz von neuen Technologien auch in Zukunft strukturiert werden können.

 

Zahlreiche Geschäftsmodelle im Internet wie google, ebay und amazon arbeiten mit einer

sehr großen, heterogenen Datenmenge. Ziel des Vorhabens von ‚ETL Quadrat‘ ist die Weiterentwicklung hochinnovativer Webplattformen, um den Umgang mit solchen Datenmengen zu erleichtern. Dabei werden zunächst Lösungen für den Energie-Sektor und die sog. ‚Life-Science‘-Branche erarbeitet.

 

Bei seinem Besuch wurde der Bezirksvorsitzende der CDU Bezirk Aachen Thomas Rachel begleitet vom Hückelhovener Bürgermeister Bernd Jansen, dem Landtagsabgeordneten Dr. Gerd Hachen und dem Vorsitzenden der CDU-Kreistagsfraktion Norbert Reyans. Dieser betonte: „Die Förderung ist ein wichtiges Signal für den Mittelstand im Kreis Heinsberg.“

 

Die ene’t GmbH wurde erst 2002 in Hückelhoven vom heutigen Geschäftsführer Peter Martin Schroer gegründet und beschäftigt rund 50 Mitarbeiter. Als erstes Unternehmen

überhaupt konzipierte ene't Datenbanken zur systematisierten und vollständigen

Abbildung der Netzentgeltstruktur in der deutschen Strom- und Gaswirtschaft.

Damit trug die Firma maßgeblich zur Entwicklung des Wettbewerbs im deutschen

Energiemarkt bei. „Die Firma ist ein Gewinn für die gesamte Region“, so Forschungsstaatssekretär Thomas Rachel, der sich darüber freute, dass zeitgleich zu seinem Besuch zwei neue Mitarbeiter bei der ene’t eingestellt wurden.

In Begleitung von dem Landtagsabgeordneten Dr. Gerd Hachen (r.) und dem Hückelhovener Bürgermeister Bernd Jansen übergab Forschungsstaatssekretär Thomas Rachel MdB (2 v.r.) den Förderbescheid an ene’t Geschäftsführer Peter Martin Schroer (2.v.l.).