Wechsel an der Spitze des Bezirksverbandes der Jungen Union

Heinsberg. Wichtigster Tagesordnungspunkt beim diesjährigen Bezirkstag der Jungen Union (JU) war die Wahl eines neuen Vorstandes. Nach neun Jahren gab Hendrik Schmitz das Amt des Bezirksvorsitzenden ab, um die Verantwortung in jüngere Hände zu übergeben. In seiner letzten Rede vor den Delegierten und Gästen fasste Schmitz die positive Entwicklung der letzten Jahre zusammen, unterstrich noch einmal die besondere Rolle des Aachener Bezirks für die Euregio und dankte den zahlreichen Mitstreitern, die ihn über die Jahre begleitet hatten.

Als neuen Vorsitzenden wählte die Versammlung mit großer Mehrheit den 26-jährigen Jülicher Marco Johnen. Als neuer Chef des Bezirksverbandes Aachen, der die Kreisverbände Aachen-Stadt, Aachen-Land, Düren, Euskirchen und Heinsberg umfasst, möchte Johnen viele neue Projekte anstoßen und die gute Arbeit seines Vorgängers fortsetzen. In seiner Bewerbungsrede ging er auf die Arbeit der Jungen Union insgesamt ein, legte aber auch einen besonderen Schwerpunkt auf die anstehende Bundestagswahl: „Wir alle werden wieder entscheidend dazu beitragen, dass unsere Kandidaten Helmut Brandt und Rudolf Henke in der Städteregion Aachen, Detlef Seif in Euskirchen, Wilfried Oellers in Heinsberg und Thomas Rachel in Düren starke Ergebnisse einfahren, erklärte der junge Christdemokrat.

 

Zu seinen Stellvertretern wurden Tim Fürpeil, Nina Wolff, Ingo Pfennings und Anna Stelten mit ebenfalls hervorragenden Ergebnissen gewählt. Als Beisitzer gehören Armin Großek, Simon Adenauer, Simon Geerkens, Thomas Schlenter und Wolfgang Simonis dem neuen Bezirksvorstand an.

 

Als Gastredner begrüßte die JU den Generalsekretär der CDU Nordrhein-Westfalen Bodo Löttgen. Er informierte über aktuelle Umfragewerte und wies auf strategische Aspekte der bevorstehenden Wahlen hin. Außerdem richtete er einen besonderen Dank an den scheidenden Vorsitzenden, den er gerne in einigen Jahren in der Senioren Union begrüßen würde. Neben Löttgen nahmen als weitere Funktionsträger die Europaabgeordnete Sabine Verheyen, der Heinsberger Bundestagskandidat Wilfried Oellers sowie die beiden Landtagsabgeordneten Bernd Krückel und Dr. Gerd Hachen an der Versammlung teil.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0