Zuhör-Tour

Die CDU möchte sich ein neues Grundsatzprogramm geben. Dafür geht Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer auf Zuhör-Tour und befragt als Erstes die Basis. So auch am Donnerstag, dem 28.06.2018, im Alten Kurhaus in Aachen. Mitglieder aus den Kreisverbänden Aachen Stadt, Aachen Land, Düren-Jülich, Euskirchen und Heinsberg waren gekommen, um mit AKK, wie jeder die Generalsekretärin einfach nennt, zu diskutieren.

 

Seit dem die CDU ihr drittes Grundsatzprogramm auf dem 21. Parteitag in Hannover im Dezember 2007 unter dem Titel „Freiheit und Sicherheit“ beschlossen hatte, hat sich weltweit vieles verändert. Ein neues Programm soll „von unten nach oben“ entstehen. In Programmklausuren sollen dann bis Herbst 2019 die Ideen und Anregungen in Texte gefasst und bis Dezember 2019 zum Programmentwurf verdichtet werden. Ab Frühjahr 2020 soll es dann wieder mit AKK an den gleichen Orten wie bei der „Zuhör-Tour“ eine „Antwort-Tour“ geben. Ende 2020 soll dann das neue Grundsatzprogramm auf einem Parteitag beschlossen werden.


Begrüßt wurde AKK durch den Kreisvorsitzenden Holger Brantin. 

v.l.: Frau Brantin, Annika Frohn, Holger Brantin, AKK, Dr. Patricia Peill MdL

Zuhören und Nachfragen